Der Hohe Meißner

Der Hohe Meißner – Frau Holles Land

Der Meißner ist weltweit bekannt und wurde schon immer als Ort besonderer Wirkungen verehrt. Der internationale Geomant Marco Pogacnik begreift den Meißner als einen Herzchakra-Ort für Europa, von dem impulsgebende Energetische Wirkungen ausstrahlen, und er begreift den Frau Hohe Teich, im Osten des Massivs gelegen, als einen Landschaftstempel.

Frau Holle wurde bekannt als Märchenfigur der Brüder Grimm. Um 1812 sammelten diese im Gebiet um Kassel Sagen und Märchen, u.a. von Frau Dorothea Viehmann, welche ihnen viele Geschichten erzählte. Diese Geschichten schrieben die BrüderGrimm (leider) in Form von Kinderbüchern auf.

Interessant ist dabei, daß einige Märchen auf uralten Mythen und Religionen beruhen. Eines davon ist das Märchen von der Frau Holte.

Der Hohe Meißner – nicht nur bekannt durch die Gründung der deutschen Jugendbewegung – mit seinen vielen kultartigen Plätzen, Höhlen und Teichen ist die Heimat der Frau Holle, der germanischen Göttin Freya.